Checklisten Online

Checkliste Muster Vorlage Liste Vordruck Beispiel: Patientenverfügung - Rechtzeitige Vorsorge

Wer ein selbstbestimmtes Leben führen will kommt an einer Patientenverfügung nicht vorbei. Sie ist für jeden von uns, ganz gleich ob kerngesund oder bereits vorerkrankt, mehr als ein notwendiges Übel. Denn nur sie gibt uns die Möglichkeit selbstbestimmt und im Vorfeld, im Falle einer späteren Einwilligungsunfähigkeit, darüber zu entscheiden, ob Untersuchungen, ärztliche Eingriffe oder Heilbehandlungen gewünscht werden oder zu unterbleiben haben.

Damit eine Patientenverfügung voll wirksam ist bedarf es zunächst einer bestimmten, also einer klaren und hinreichenden, Formulierung der Situationen, in denen die Patientenverfügung zur Anwendung kommen soll.

Weiterhin muss eindeutig mittels der Verfügung geregelt werden, welche Behandlung in diesen Situationen angewendet werden soll oder nicht.

Darüber hinaus muss die Patientenverfügung der Schriftform genügen. Es bedarf insofern der Unterschrift des Patienten zum Zeitpunkt seiner Einwilligungsfähigkeit. Der Patient muss zudem voll geschäftsfähig sein, das heißt das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Was den genauen Inhalt einer Patientenverfügung anbelangt, ist es zu empfehlen rechtlichen und ärztlichen Rat einzuholen.

Hier finden Sie Checkliste, Vorlage, Vordruck, Protokoll, Liste, XLS / PDF Download, Büro, Urlaub und weitere Information zum Thema Patientenverfügung:
Zugriffe: 57923